Kategorie

Standpunkte

Vorkurszwang

Als einen der grössten Vorzüge des schweizerischen Bildungswesens wird immer wieder die angebliche Chancengleichheit hervorgehoben. Es wird behauptet, dass mit ausreichend persönlichem Einsatz jedes Ziel erreichbar sei und man jeden erdenklichen Beruf erlernen könne. Auf den ersten Blick scheint dies… Weiterlesen →

Ausbeutung in der Lehre

Unternehmer*innen, aber auch selbsternannte Berufsbildungsexpert*innen behaupten gerne, dass Betriebe aus verschiedenen Gründen Lernende ausbilden würden. Nicht nur der finanzielle Anreiz sei entscheidend, sondern auch Reputation und soziale Verantwortung (für die Bevölkerung, die Region oder die Branche) seien wichtige Motive. Allerdings… Weiterlesen →

Löhne

Die Löhne der Lernenden machen die Hälfte der «Bruttokosten» (Ausgaben für Lehrlingslöhne, Ausbildungspersonal, Material etc.) aus, die ein Unternehmen für die Ausbildung von Lernenden während der Lehrzeit aufwendet. Die Unternehmen haben deshalb ein finanzielles Interesse, die Löhne so tief wie… Weiterlesen →

Lehre als Lebensschule

Die Befürworter*innen der dualen Berufsbildung heben stets hervor, dass das Schweizer Lehrlingswesen die Jugendlichen «optimal auf den Arbeitsmarkt vorbereiten» würde. Berufliche Sozialisation oder gar soziale Integration wird dies dann genannt. Doch was ist damit gemeint? Es geht dabei nicht unbedingt… Weiterlesen →

Geschlechtstypische Berufswahl

Die Berufswahl von jugendlichen Frauen und Männer in der Schweiz ist je nach Geschlecht nach wie vor stark unterschiedlich. Technische, industriell-gewerbliche Berufe werden überwiegend von Männern erlernt und eine Mehrheit der Frauen entscheidet sich für sogenannt feminisierte Berufe. Das sind… Weiterlesen →

Stipendien und Darlehen

Manchmal sehen sogar Unternehmer*innen und bürgerliche Politiker*innen ein, dass die Löhne der Lernenden nicht ausreichen, um ein selbständiges Leben führen zu können. Sie argumentieren dann jeweils, dass die Lehre eben eine Ausbildung sei und deshalb mittels Stipendien (oder Darlehen) dem… Weiterlesen →

Mitspracherecht

Wenn es um die Lehre geht, lässt man alle zu Wort kommen: unsere Chefs, die Berufsbildner*innen, die Berufsschullehrer*innen, sogenannte Bildungsexpert*innen, Politiker*innen aller Parteien, die Eltern und so weiter. Nur eine Gruppe geht dabei stets vergessen: wir Lernende. Denn wie wir… Weiterlesen →

Praktikumszwang

Im Schweizer Lehrlingswesen ist vor dem eigentlichen Lehrbeginn oftmals ein Vorpraktikum Voraussetzung. Vor allem bei feminisierten Berufen, z.B. im Pflege- und Betreuungssektor, sind Vorpraktika gang und gäbe. Beispielsweise haben zwei Drittel der FaBe-Lernenden (Fachperson Betreuung) mindestens ein Praktikum vor Lehrbeginn… Weiterlesen →